Wülfrather Landfrauen sammeln Kilometer beim „Stadtradeln“

87
Stadtradeln auch in diesem Jahr. Symbolfoto: Pixabay
Stadtradeln auch in diesem Jahr. Symbolfoto: Pixabay

Wülfrath. Die Landfrauen Wülfrath machen mit beim Stadtradeln vom 6. bis zum 27. September.

Zum zweiten Mal beteiligen sich die Landfrauen Wülfrath an der bundesweiten Aktion. „Radeln und damit die Natur genießen“, das steht für die Landfrauen im Mittelpunkt. Ihre Botschaft: „Immer Rücksicht auf die Natur nehmen, denn wir haben nur die eine“.

„Herzlich freuen wir uns über alle Unterstützer, (Ehe-) Männer, Kinder, Freunde… gerne können auch Frauen, die bisher noch kein Mitglied sind, sich beteiligen“, so der Aufruf der ersten Vorsitzenden Beate Kneer. Die Landfrauen Wülfrath haben ein öffentliches Team erstellt, dem jeder über diesen Link beitreten kann.

Jeder Kilometer, der während der dreiwöchigen Aktionszeit mit dem Fahrrad zurückgelegt wird, kann online unter www.stadtradeln.de/wuelfrath bei dem Team der Landfrauen erfasst und eingetragen werden. Radelnde ohne Internetzugang können Beate Kneer unter der Rufnummer 02058 2452 wöchentlich die gefahrenen Kilometer melden.

Ziel der Kampagne ist es, einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten, ein Zeichen für vermehrte Radförderung in der Kommune zu setzten – und letztlich Spaß beim Fahrradfahren zu haben, so steht es auf der Webseite zum Projekt. Auch die Landfrauen radeln diesen Zielen nun entgegen.

„Wir möchten zeigen, dass wir uns nachhaltig für die Natur einsetzten und dabei die Freude und den Gemeinschaftssinn in unserem Verein in die nächste Generation übertragen können“, so Beate Kneer. „So können wir in Corona Zeiten mit Abstand doch ein Gruppengefühl erreichen.“