Bürgerverein Metzkausen wächst auf über 1.200 Mitglieder

321
Maren Sojda-Stark wurde mit ihrem Mann Simon Sojda und den Töchtern Klara und Lina von Vorstandsmitglied Jutta Güth und dem 1. Vorsitzenden Gregor Neumann herzlich willkommen geheißen. Foto: BV Metzkausen
Maren Sojda-Stark wurde mit ihrem Mann Simon Sojda und den Töchtern Klara und Lina von Vorstandsmitglied Jutta Güth und dem 1. Vorsitzenden Gregor Neumann herzlich willkommen geheißen. Foto: BV Metzkausen

Mettmann. Der Metzkausener Bürgerverein hat die Schwelle von 1.200 Mitgliedern überschritten.

Über 1.200 Mitglieder hat der Bürgerverein Metzkausen inzwischen. Durch den Zuspruch konnte der Verein die Zahl seiner Aktiven innerhalb von neun Jahren verdreifachen. Mit der Anmeldung von Maren Sojda-Stark erreichte der Bürgerverein die Schwelle von 1.200 Mitgliedern. Vereinsvorsitzender Gregor Neumann begrüßte das neue Mitglied und die gesamte Familie im Comberg-Park mit einem Blumenstrauß und einer Überraschung für die Töchter Lina und Klara.

Im August 2011 hatte der Bürgerverein noch 400 Mitglieder, mittlerweile ist die Zahl auf 1.204 gewachsen.

„Der Bürgerverein kümmert sich um den Stadtteil und die Menschen, die hier wohnen. Das möchten wir gerne unterstützen“, sagte Maren Sojda-Stark. Die Familie freut sich unter anderem über den Spielplatz im Comberg-Park, die Streuobst-Wiese und die Veranstaltungen für Jung und Alt.

„Gerade jetzt zeigt sich, wie wichtig der Zusammenhalt der Einwohner ist“, sagte Gregor Neumann, „wenn alle Verantwortung füreinander übernehmen und jeder ein wenig beiträgt, können wir gemeinsam viel erreichen. Es ist ein starkes Zeichen, dass so viele dies durch eine Mitgliedschaft im Bürgerverein ausdrücken.“

Der Bürgerverein Metzkausen engagiert sich vor Ort für die Belange der Einwohner und setzt sich durch gemeinsame Aktionen für konkrete Verbesserungen und die Weiterentwicklung des Ortsteils ein. Auf diese Weise wird das Miteinander generationenübergreifend gestärkt.

Neben dem Einsatz für Spielplätze und den Comberg-Park zählen der Erhalt des Denkmals Wilhelmshöhe und der Kampf gegen Graffiti zu den fortlaufenden Aufgaben. Wegen der Corona-Pandemie können derzeit keine öffentlichen Veranstaltungen organisiert werden. Der Bürgerverein Metzkausen sei jedoch weiterhin für die Mitglieder und Einwohner aktiv, meint Vorsitzender Gregor Neumann.