Motorradunfall in Haan: 18-Jähriger verliert Kontrolle bei Kurvenfahrt

108
Die verunglückte Kawasaki wurde von der Polizei sichergestellt. Foto: Polizei
Die verunglückte Kawasaki wurde von der Polizei sichergestellt. Foto: Polizei

Kreis Mettmann. Am Dienstag ist bei einem Unfall in Haan ein 18-jähriger Motorradfahrer aus Wuppertal schwer verletzt worden.

-Anzeige-
blank

Gegen 13.35 Uhr fuhr der 18-jährige Wuppertaler laut Polizei mit seiner Kawasaki auf der innerörtlich gelegenen Gruitener Straße, als er in einer leichten Kurve, nach eigenen Angaben, “auf einer Spurrille die Kontrolle über seine Maschine verlor, ins Schlingern geriet und schließlich gegen einen Leitpfosten prallte”. Dabei zog der 18-Jährige sich Verletzungen am Daumen und am Arm zu.

Zeugen riefen die Rettungskräfte, die den Wuppertaler in ein Krankenhaus brachten, wo er stationär aufgenommen wurde. An seinem Motorrad entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 2.000 Euro, so die Polizei. Hinweise auf eine Fremdeinwirkung oder eine überhöhte Geschwindigkeit ergaben sich bei ersten Ermittlungen zur Unfallursache nicht.

Die Gruitener Straße war zeitweise für den Verkehr gesperrt. Die Feuerwehr war zusätzlich im Einsatz um ausgelaufene Betriebsstoffe zu entfernen.

So können Sie unser Angebot unterstützen

Lokaler Journalismus findet immer mehr seinen Raum auch im Internet. Wir möchten gerne unsere Informationen vom Geschehen vor Ort auch weiterhin für alle Interessenten zur Verfügung stellen. Barrierefrei, das heißt ohne Bezahlschranke.

Wir freuen uns aber sehr, wenn Sie unser Online-Angebot unterstützen möchten. Mit einem Beitrag speziell für diesen Artikel. Oder mit regelmäßigen Überweisungen. Entscheiden Sie selbst über die Höhe Ihres Beitrags!

Jetzt Unterstützer werden