“Kultur Scouts” starten in das neue Schuljahr

35
Schulklassen können im Rahmen des Projektes Kultur digital und analog entdecken. Bild: : KulturScouts BL // Franziska Schardt, Janine Fischer Pure Visuelle Kommunikation
Schulklassen können im Rahmen des Projektes Kultur digital und analog entdecken. Bild: : KulturScouts BL // Franziska Schardt, Janine Fischer Pure Visuelle Kommunikation

Kreis Mettmann. Die “Kultur Scouts” startet ins neue Schuljahr. Aufgrund der Corona-Pandemie ist die sechste Auflage des Projekts angepasst worden. 

-Anzeige-
blank

Die Auftaktveranstaltung fand online statt: Bei einem digitalen Rundgang konnten die teilnehmenden Lehrkräfte und Interessierten das abwechslungsreiche Programm entdecken und einander kennenlernen. In kurzen Videos und Mitmach-Rätseln stellten einige Initiatorinnen und Initiatoren ihre Kultur-Orte und Angebote für das Schuljahr 2020/21 vor, beantworteten Fragen und tauschten sich mit den Teilnehmenden aus.

Viele Veranstalterinnen und Veranstalter haben Konzepte entwickelt, die einen Besuch der “Scouts” mit entsprechenden Abständen und meist in Kleingruppen ermöglichen. Neben den Workshops vor Ort wurden interaktive digitale Angebote erarbeitet, die es den Schülern und Schülerinnen ermöglichen, Kultur überall und jederzeit gemeinsam zu erkunden. Das LVR Industriemuseum Textilfabrik Cromford in Ratingen bietet beispielsweise eine digitale Reise in die Vergangenheit zu Fabrikbesitzerin Sophie Brügelmann an. Die “Kultur Scouts” können hier einen geheimnisvollen Brief in Kurrentschrift entschlüsseln.

Neben der Textilfabrik Cromford machen bei dem Projekt als Kultureinrichtungen aus dem Kreis Mettmann das Neanderthal-Museum und das Stellarium in Erkrath mit. Auch das Deutsche Schloss- und Beschlägemuseum in Velbert wird nach der Neueröffnung wieder dabei sein.

„Das Projekt ist gewachsen: Dieses Jahr werden 56 Schulen teilnehmen und ihre Scouts auf die Reise schicken. Das ist eine tolle Neuigkeit, denn kulturelle Bildung wird somit langfristig in den Lehrplan vieler Schulen und den Alltag von Schülerinnen und Schülern im Bergischen Land integriert“, freut sich Projektkoordinatorin Sara Feindt vom Rheinisch-Bergischen Kreis.

Aus dem Kreis Mettmann nehmen zehn Schulen teil:

  • Hauptschule „Zum Diek“, Haan
  • Gesamtschule Heiligenhaus
  • Helmholtz-Gymnasium, Hilden
  • Schule an der Virneburg, Langenfeld
  • Carl-Fuhlrott-Realschule, Mettmann
  • Förderzentrum West, Mettmann
  • Heinrich-Heine-Gymnasium, Mettmann
  • Carl Friedrich von Weizsäcker-Gymnasium, Ratingen
  • Friedrich-Ebert-Realschule, Ratingen
  • Geschwister-Scholl-Gymnasium, Velbert

Julia Wellmann, ebenfalls für das Projekt verantwortlich, ergänzt: „Der Sinneswald in Leichlingen, das Zentrum für verfolgte Künste in Solingen und der Skulpturenpark Waldfrieden in Wuppertal konnten als neue Kultur-Orte und Kooperationspartner mit einem vielseitigen Angebot hinzugewonnen werden.“

Weitere Informationen zu den analogen und digitalen Angeboten und Kultur-Orten finden Interessierte unter www.kulturscouts-bl.de.

So können Sie unser Angebot unterstützen

Lokaler Journalismus findet immer mehr seinen Raum auch im Internet. Wir möchten gerne unsere Informationen vom Geschehen vor Ort auch weiterhin für alle Interessenten zur Verfügung stellen. Barrierefrei, das heißt ohne Bezahlschranke.

Wir freuen uns aber sehr, wenn Sie unser Online-Angebot unterstützen möchten. Mit einem Beitrag speziell für diesen Artikel. Oder mit regelmäßigen Überweisungen. Entscheiden Sie selbst über die Höhe Ihres Beitrags!

Jetzt Unterstützer werden