Stichwahl in Ratingen: Klaus Pesch bleibt Bürgermeister

3680
Bürgermeister Klaus Pesch - im Bild bei dem Aufruf zum Stadtradeln - gewinnt die Stichwahl und bleibt im Amt. Archivfoto: Stadt Ratingen
Bürgermeister Klaus Pesch - im Bild bei dem Aufruf zum Stadtradeln - gewinnt die Stichwahl und bleibt im Amt. Archivfoto: Stadt Ratingen

Ratingen. Die Stichwahl um das Amt des Bürgermeisters ist auch in Ratingen entschieden: Klaus Pesch bleibt im Amt.

-Anzeige-
blank

Nach dem vorläufigen amtlichen Endergebnis setzte sich Klaus Pesch mit 12.874 Stimmen (52,1 Prozent) gegen seinen Herausforderer Rainer Vogt von der Bürger-Union durch, der 11.833 Stimmen (47,9 Prozent) auf sich vereinigen konnte.

Die Stichwahl war nötig geworden, da im ersten Wahlgang am 13. September keiner der sieben Bürgermeisterkandidaten die absoluten Mehrheit von mindestens 50 Prozent der Wählerstimmen erreicht hatte. Damals entfielen 41,5 Prozent der Stimmen auf Klaus Pesch, Rainer Vogt war als Zweitplatzierter auf 18,9 Prozent gekommen.

Nach der Wahl sagte Klaus Pesch: „Ich danke den Ratinger Wählern herzlich für ihr Vertrauen. Ich freue mich sehr auf die Herausforderungen der kommenden fünf Jahre und auf eine weiterhin konstruktive Zusammenarbeit im Rat der Stadt.“

Die Wahlbeteiligung bei der Stichwahl betrug mit 34,3 Prozent.

So können Sie unser Angebot unterstützen

Lokaler Journalismus findet immer mehr seinen Raum auch im Internet. Wir möchten gerne unsere Informationen vom Geschehen vor Ort auch weiterhin für alle Interessenten zur Verfügung stellen. Barrierefrei, das heißt ohne Bezahlschranke.

Wir freuen uns aber sehr, wenn Sie unser Online-Angebot unterstützen möchten. Mit einem Beitrag speziell für diesen Artikel. Oder mit regelmäßigen Überweisungen. Entscheiden Sie selbst über die Höhe Ihres Beitrags!

Jetzt Unterstützer werden