Haan: Mutter und fünf Kinder retten sich aus brennendem Holzhaus

170
Das hölzerne Blockhaus stand vollständig in Flammen. Foto: Feuerwehr Haan
Das hölzerne Blockhaus stand vollständig in Flammen. Foto: Feuerwehr Haan

Kreis Mettmann. In einer Kleingartensiedlung in Haan ist ein Blockhaus in Brand geraten. Eine Mutter und ihre fünf Kinder haben sich aus den Flammen gerettet.

-Anzeige-
blank

Laut Feuerwehr Haan ging um 5.47 Uhr von der Kreisleitstelle die Alarmierung zu der Kleingartensiedlung an der Elberfelder Straße in Haan ein. Dort hatte ein hölzernes Blockhaus Feuer gefangen und stand bei Eintreffen der Wehr bereits in Vollbrand.

Eine Mutter und ihre fünf Kinder hatten in dem Holzblockhaus übernachtet und konnten sich aus den Flammen retten, als der Ehemann der Frau zufällig vorbeikam und den Brand eines angebauten Stromaggregats entdeckte. Das Feuer hatte zu diesem Zeitpunkt bereits auf das Haus übergegriffen. Der Ehemann schlug Alarm, die Mutter und ihre Kinder wurden dadurch geweckt.

Zudem fand die Feuerwehr acht Propangasflaschen in dem Holzhaus, eine Explosionsgefahr konnte somit nicht ausgeschlossen werden. “An einer der Flaschen hatte aufgrund der erheblichen Hitzeeinwirkung bereits die Sicherheitseinrichtung ausgelöst, so dass Gas brennend abgeblasen wurde”, berichtet Feuerwehrsprecher Mirko Braunheim. Die Brandschützer brachten alle Flaschen ins Freie. Dort wurden die Behältnisse unter ständiger Überwachung der Temperatur gekühlt.

An der Einsatzstelle arbeiteten zwei bis drei Trupps unter Atemschutz parallel, sodass zur Unterstützung weitere Ausrüstung von der Feuerwehr Erkrath angefordert wurde, um die Versorgung mit Atemluftflaschen vor Ort sicherstellen zu können.

Die Feuerwehr Haan war bis 10 Uhr mit 30 Kräften und zehn Fahrzeugen im Einsatz. Umfangreiche Aufräumarbeiten auf der Wache schlossen sich an.

So können Sie unser Angebot unterstützen

Lokaler Journalismus findet immer mehr seinen Raum auch im Internet. Wir möchten gerne unsere Informationen vom Geschehen vor Ort auch weiterhin für alle Interessenten zur Verfügung stellen. Barrierefrei, das heißt ohne Bezahlschranke.

Wir freuen uns aber sehr, wenn Sie unser Online-Angebot unterstützen möchten. Mit einem Beitrag speziell für diesen Artikel. Oder mit regelmäßigen Überweisungen. Entscheiden Sie selbst über die Höhe Ihres Beitrags!

Jetzt Unterstützer werden