Feuerwehr rückt zu Kaminbrand nach Breitscheid aus

109
Einsatz für die Feuerwehr im Stadtgebiet. Foto: Symbolbild (Feuerwehr)
Einsatz für die Feuerwehr im Stadtgebiet. Foto: Symbolbild (Feuerwehr)

Ratingen. Die Feuerwehr Ratingen ist am Dienstagabend zu einem Kaminbrand am Baumschulenweg nach Ratingen-Breitscheid alarmiert worden.

Wie die Feuerwehr berichtet, ging der Alarm am Dienstag um 20.24 Uhr ein. Die Einsatzkräfte bemerkten eine starke Rauchentwicklung aus dem Kamin eines Einfamilienhauses. Die Bewohner hatten das Haus bereits verlassen. „Sie teilten uns mit, dass das Dachgeschoss stark verraucht war“, so Feuerwehrsprecher Ralf Hodi.

Die Eigentümerin des Hauses und ihr Sohn wurden mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung von Rettungskräften versorgt. Beide sind nach Untersuchungen vor Ort geblieben.

Die Messungen des CO-Gehaltes waren laut Feuerwehr negativ. Beim Erkunden stellten die Einsatzkräfte fest, dass im oberen Bereich des Schornsteins Ablagerungen im Kamin brannten. Die Wehr reinigte den Kamin mit Schornsteinfegerwerkzeugen. und entfernte glühende Ablagerungen durch die Reinigungsöffnung. Anschließend wurden die Räume gelüftet. Ein Schornsteinfegermeister kontrollierte sodann den Kamin

Rund 2,5 Stunden war die Ratinger Wehr in Breitscheid im Einsatz.