Wülfrather Handballerinnen starten mit Niederlage gegen Fortuna

147
Lisa Klanz hütet das Tor des Turnerbundes. Foto: TBW
Lisa Klanz hütet das Tor des Turnerbundes. Foto: TBW

Wülfrath. Der TB Wülfrath hat sein Spiel gegen Fortuna Düsseldorf mit 15:24 verloren.

„Wir mussten solange auf das erste Spiel warten“, so Jörg Büngeler vom TBW. Der Start ist nicht wie erhofft geglückt. Mit 15:24 hat der Turnerbund die Partie gegen die Fortuna aus Düsseldorf verloren. Am Spieltag mussten die Düsseldorfer vor dem Hintergrund der Landesvorgaben die Entscheidung treffen, das Spiel ohne Zuschauer stattfinden zu lassen.

Die Mannschaft von Ina Mollidor und Sonja Fischer hat mit körperlicher Überlegenheit einen massiven 6:0-Abwehrriegel gestellt. „Wir haben die Abwehr einfach nicht genug in Bewegung gebracht um Lücken zu schaffen und unser Rückraum war auch zu ungefährlich“, resümiert Büngeler.

Fortuna kam zudem besser aus den Startlöchern, nach acht Minuten stand es 4:0 für die Düsseldorfer. Die Wülfratherinnen kamen besser ins Spiel und konnten in der 17. Minute auf 5:7 verkürzen. Bis zur Halbzeitpause baute Fortuna den Vorsprung anschließend auf 13:8 aus.

Die Angriffe der Wülfrather Handballerinnen blieben auch in der zweiten Hälfte zu ungefährlich, die Schlussfrau der Fortuna trug mit starken Leistungen dazu bei, dass der Turnerbund nicht aufschließen konnte. „Ein ums andere Mal scheiterten wir an der Abwehr oder der Torhüterin, was Fortuna zu schnellen Gegenstößen nutze und den Vorsprung deutlich vergrößerte“, so Jörg Büngeler. In der 50. Minuten stand es 20:9 für Düsseldorf.

„Die Einstellung der Mannschaft vor vorbildlich – sie hat gekämpft bis zum Ende und konnte das Ergebnis noch ein wenig freundlicher gestalten – vor allem noch sechs Tore erzielen“, so Büngeler. „Die Abwehrleistung stimmte – unsere Angriffsschwäche ermöglichte Fortuna viele einfache Tore. Und genau da müssen wir ansetzen, um in dieser Liga bestehen zu können.“

Lisa Klanz hat im Tor des Turnerbundes eine starke Leistung abgeliefert, auch Milli Otte überzeugte in der Defensive.

Spielstatistiken:

Spielfilm:
4:0  5:3  7:4  8:5  10:6  13:7  13:8 15:9  20:10  23:11  24:15

Aufstellung:
Friederike Büngeler (2), Kirsten Buiting, Simone Fränken (2), Johanna Giebisch, Loreen Jakobeit (1), Lui Kieckbusch (3/3), Lisa Klanz, Jule Kürten (1), Melina Otte (1), Lisa Sippli, Jasmin Sander (3), Paula Stausberg (1)

Sonstiges:
Kristin Meyer und Johanna Buschhaus sind verletzt. Lena Feldstedt ist schwanger.

Schon am Mittwoch geht es weiter, dann in Leverkusen und wieder ohne Zuschauer.