87-Jähriger verursacht zwei Auffahrunfälle hintereinander

79
Polizeieinsatz im Stadtgebiet. Symbolfoto: Polizei
Polizeieinsatz im Stadtgebiet. Symbolfoto: Polizei

Kreis Mettmann. Ein 87-jähriger Hildener hat am frühen Montagabend auf der Gerresheimer Straße in Hilden zwei Verkehrsunfälle verursacht.

Wie die Polizei berichtet, ereigneten sich die beiden Unfälle gegen 18.15 Uhr. Zu dieser Zeit war ein 87-jähriger Hildener mit seinem Smart auf der Gerresheimer Straße in Richtung Westring unterwegs. In Höhe der Einmündung zur Beethovenstraße fuhr er auf einen an einer roten Ampel wartenden Ford Fiesta auf und beschädigte diesen leicht im Heckbereich.

Der Fahrer des Ford setzte daraufhin seinen Wagen nach rechts auf den Gehweg. Ein nachfolgender BMW überholte den Smart des 87-Jährigen, um die Unfallstelle zu umfahren, anschließend ordnete er sich wieder in die weiterhin an der Ampel wartende Fahrzeugschlange ein.

Der 87-jährige Hildener setzte seine Fahrt ebenfalls fort und fuhr aus ungeklärter Ursache auch auf den vor ihm wartenden BMW auf.

„Im Rahmen der Unfallaufnahme durch die hinzugezogenen Polizeibeamten stellten diese erhebliche körperliche Mängel bei dem 87-jährigen Unfallverursacher fest“, heißt es von der Polizei, die den Führerschein des Hildeners sichergestellt hat.

Bei dem Verkehrsunfall entstand laut Polizei ein Gesamtsachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro.