Landtagsabgeordneter Sträßer bietet Telefon-Sprechstunde an

139
Am 6. November bietet der Landtagsabgeordnete Martin Sträßer eine telefonische Sprechstunde an. Foto: PR Martin Sträßer MdL
Am 6. November bietet der Landtagsabgeordnete Martin Sträßer eine telefonische Sprechstunde an. Foto: PR Martin Sträßer MdL

Kreis Mettmann. Der örtliche CDU-Landtagsabgeordnete Martin Sträßer bietet am Freitag, 6. November, in der Zeit von 15 bis 16.30 Uhr eine telefonische Bürgersprechstunde an.

-Anzeige-
blank

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen der Corona-Pandemie wird sie telefonisch durchgeführt. Interessierte Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, unter der Telefonnummer 0211 884 2347 anzurufen.

“Die Verschärfung der Corona-Pandemie beschäftigt uns alle”, meint Landtagsabgeordneter Martin Sträßer. “Ich bin gern bereit, etwa über die verschärften Corona-Maßnahmen im Schulbetrieb zu sprechen, die Maßnahmen der Landesregierung zu erläutern, Fragen zu klären und bei Sorgen Unterstützung anzubieten.”

Eltern, Lehrkräfte und Schüler sind von den Maßnahmen betroffen, wären aber von weitergehenden Maßnahmen wie Unterrichtsreduzierungen oder gar Schulschließungen noch viel stärker betroffen. Es bleibe schwierig, die richtige Balance zu finden, meint Sträßer. “Zu einem neuen Lockdown der Bildungseinrichtungen darf es in Nordrhein-Westfalen nicht kommen.” Das hänge weniger von den Vorschriften für die Schulen ab, sondern in erster Linie davon, dass alle sich, auch im privaten Bereich, an die Regeln halten, appelliert der örtliche CDU-Landtagsabgeordnete.

Sträßer verweist darauf, dass natürlich auch andere Anliegen und Themen angesprochen werden können: „Wir dürfen uns durch die Pandemie nicht davon abhalten lassen, andere Themen weiter zu verfolgen. Ich freue mich auf einen interessanten Austausch mit den Bürgerinnen und Bürgern meines Wahlkreises.“