Offene Museumswerkstatt im Museum Ratingen

94
Bei der offenen Museumswerkstatt stehen dieses Mal Comics und die entsprechenden Werke von Max Schulze im Mittelpunkt. Foto: Max Schulze, Böse Zungen behaupten, 2003
Bei der offenen Museumswerkstatt stehen dieses Mal Comics und die entsprechenden Werke von Max Schulze im Mittelpunkt. Foto: Max Schulze, Böse Zungen behaupten, 2003

Ratingen. Am Samstag, 7. November, lädt das Museum Ratingen, Grabenstraße 21, von 11.30 bis 13.30 Uhr Mädchen und Jungen zwischen zehn und 14 Jahren zur nächsten offenen Museumswerkstatt ein.

Die Museumswerkstatt beginnt mit einem Rundgang durch die neue Wechselausstellung „Max Schulze. Der Wunsch zu verschwinden“. Der Künstler integriert in einige seiner Werke Elemente des Comics. Das schauen sich die Teilnehmenden gemeinsam im Detail an. Im Anschluss geht es ins Atelier, wo anhand von Zeitschriftenausschnitten Collagen im Comic-Stil gestaltet werden. Es ist keine vorherige Anmeldung notwendig. Alle Interessierten können jederzeit ab 11.30 Uhr vorbeischauen und mitmachen. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Die „Offene Museumswerkstatt“ ist ein regelmäßiges monatliches Angebot des Museums Ratingen im Rahmen des Landesförderprojekts „Kulturrucksack NRW“. Das Programm „Kulturrucksack NRW“ wird gefördert durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft und das Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration.