Schlägerei in Linienbus: Polizei in Haan sucht Zeugen

262
Polizeieinsatz im Stadtgebiet. Foto: Symbolbild (Polizei)
Polizeieinsatz im Stadtgebiet. Foto: Symbolbild (Polizei)

Nach einer Schlägerei in einem Bus der Linie SB50 am Samstagabend an der Böttinger Straße in Haan ermittelt die Polizei wegen gefährlicher Körperverletzung. Nun werden Zeugen gesucht.

Wie die Polizei berichtet, ereignete sich der Vorfall am Samstagsabend gegen 23.20 Uhr. Eine eine vierköpfige Gruppe bestieg den Bus der Linie SB50, um von der Düsseldorfer Altstadt in Richtung Haan zu fahren. Während der Fahrt kam es im hinteren Teil des Linienbusses zu einem Streit mit einer anderen Gruppe, die aus zehn Beteiligten bestand.

Ein Mitglied dieser Gruppe beleidigte eine 26-jährige Haanerin, die Mitglied der zuvor eingestiegenen Kleingruppe war. Die Freunde der Haanerin stellten den jungen Mann zur Rede, daraufhin kam es zu einer Schlägerei.

An der Haltestelle „Dieker Straße“ an der Böttinger Straße in Haan verlagerte sich die Auseinandersetzung auf den Gehweg. Dabei verletzt wurden sowohl ein 22-Jähriger als auch ein 29-Jähriger, beide aus Haan.

Die Mitglieder der zehnköpfigen Gruppe flohen noch vor Eintreffen der Polizeibeamten. Eine Fahndung blieb erfolglos.

Den Mann, der die Auseinandersetzung mit der Beleidigung der 26-Jährigen ins Rollen gebracht hatte, beschreibt die Polizei wie folgt:

  • circa 18-19 Jahre alt
  • circa 168cm groß
  • schlanke Figur
  • dunkle Haare
  • bekleidet mit schwarzer Weste und T-Shirt

Die Polizei leitete ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung ein und bittet Zeugen, bei sachdienlichen Angaben zum Tatgeschehen oder zur Identität der Tatverdächtigen, sich jederzeit mit der Polizei Haan, Telefon 02129 9328 6480, in Verbindung zu setzen.