Feuerwehreinsatz in der Ratinger Innenstadt

490
Einsatz für die Feuerwehr im Stadtgebiet. Foto: André Volkmann
Einsatz für die Feuerwehr im Stadtgebiet. Foto: André Volkmann

Ratingen. Die Feuerwehr Ratingen ist nach eigenen Angaben am heutigen Samstag gegen 14 Uhr zu einem Haus auf dem Cüppersweg gerufen worden.

Am heutigen Samstagmittag rückten die Berufsfeuerwehr, der Löschzug Mitte und der Rettungsdienst der Städte Ratingen und Heiligenhaus an den Cüppersweg aus, weil dort eine Rauchentwicklung bemerkt worden war.

Wie die Feuerwehr weiterhin berichtet, wurde der Einsatzleiter per Funk von der Kreisleitstelle informiert, das sich keine Personen mehr im Gebäude befanden. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte drang Rauch aus der Hauseingangstür.

Der Hauseigentümer gab an, dass sich vermutlich etwas auf dem Herd befinde. Ein Trupp unter Atemschutz drang in das Gebäude vor. Die Wehrleute nahmen den qualmenden Topf vom Herd.

Nach einer Überdruckbelüftung konnte der Bewohner wieder in seine Wohnung zurückkehren.

„Sein Leben verdankt er dem piependen Rauchmelder, der ihn weckte und der Aufmerksamkeit der Nachbarn, die Rauch aus dem Haus sahen und unverzüglich die Feuerwehr alarmierten“, meint Markus Neuhaus von der Ratinger Feuerwehr.