Digitalisierung: Schul-IT soll durch Kooperation verbessert werden

69
Grund für die Kooperation sind die gestiegen Anforderungen an die Schul-IT im Rahmen der anstehenden Digitalisierung. Foto: pixabay
Grund für die Kooperation sind die gestiegen Anforderungen an die Schul-IT im Rahmen der anstehenden Digitalisierung. Foto: pixabay

Wülfrath. Die Kooperation zwischen der Stadt Wülfrath und der Kommunalen ADV-Anwendergemeinschaft West für den IT-Support an den Wülfrather Schulen ist gestartet.

Die Stadt Wülfrath hat zum 1. November mit der Kommunalen ADV-Anwendergemeinschaft West (KAAW) eine Vereinbarung über eine Kooperation zum Schul-IT-Support abgeschlossen. Die KAAW ist ein nicht gewinnorientierter kommunaler Zweckverband.

Der Grund für die Kooperation liegt in den gestiegen Anforderungen an die Schul-IT im Rahmen der anstehenden Digitalisierung. Im Rahmen dieser Vereinbarung sollen Support- und Beratungsleistungen in einer engen, gemeinsamen Zusammenarbeit zwischen der IT-Abteilung der Stadt und der KAAW betrieben werden.

Gemeinsam mit den Schulleitungen, sowie den IT-Fachkräften der Schulen soll die IT-Situation vor Ort geprüft, bewertet und insbesondere ausgebaut werden. Des Weiteren wird das „Roll-out“, d.h. die Konfiguration der digitalen Endgeräte für die Schülerinnen und Schüler sowie der Lehrkräfte durchgeführt. Die Geräte werden in Kürze erwartet.

Die KAAW wird in Wülfrath an zwei Tagen die Woche tätig sein. Die Betreuung der Schulen erfolgt weiterhin gemeinsam mit der städtischen IT-Abteilung.