Kronkorken sammeln für Hospiz in Velbert

1322
Freuen sich über Unterstützung bei der Kronkorken-Aktion: Pfarrer Gisbert Punsmann und Andrea Schyklenk vom Hospizverein. Foto: Mathias Kehren
Freuen sich über Unterstützung bei der Kronkorken-Aktion: Pfarrer Gisbert Punsmann und Andrea Schyklenk vom Hospizverein. Archivfoto: Mathias Kehren

Velbert. Die Kirchengemeinde St. Michael und Paulus in Velbert hat eine Kronkorken-Sammelaktion gestartet. Den Erlös aus dem Verkauf des Wertstoffs möchte die Gemeinde im Anschluss mindestens verdoppeln. Gedacht ist die Spende für einen Kinderspielbereich auf dem Außengelände des neuen Hospiz.

Seit einigen Monaten kann man die rege Bautätigkeit für den Neubau des Hospiz- und Palliativzentrums an der Oststrasse beobachten. Um den Hospizverein Niederberg bei der umfangreichen Finanzierung des Gesamtprojekts zu unterstützen, sammelt die Katholische Kirchengemeinde St. Michael und Paulus Velbert ab sofort Kronkorken (von Bier- bzw. sonstigen Flaschen) an verschiedenen Standorten in ganz Velbert.

Eine Abgabestelle ist beim Hospizverein an der Poststraße 193 in Velbert (Montag bis Mittwoch von 9 bis 12 Uhr und donnerstags von 15 bis 17 Uhr). Hier können sich Interessierte auch von Projektkoordinatorin Andrea Schyklenk informieren lassen.

Die Kronkorken werden von der Kirchengemeinde gesammelt, um anschließend an einen Wertstoffhändler verkauft zu werden. Den Erlös aus dem Verkauf der Kronkorken wird die Kirchengemeinde aus Eigenmitteln verdoppeln, um ihn anschließend dem Hospizverein zukommen zu lassen für den Zweck der Einrichtung eines Kinderspielbereichs im Außengelände des neuen Hospiz.

Die Aktion läuft zunächst bis zur geplanten Eröffnung des Hospiz im Frühjahr 2022. Ein Verzeichnis mit den Abgabeorten für die Kronkorken gibt es auf der Website der Kath. Kirchengemeinde www.st-michael-paulus-velbert.de und des Hospizvereins Niederberg www.hospizverein-niederberg.de.