Heiligenhaus erstrahlt bald im Licht von 41 Sternen

452
41 komplett erneuerte Sterne erhellen ab Ende November die Heiligenhauser Innenstadt. Foto: Mathias Kehren
Der Großteil der neuen Sterne ist schon aufgehangen und bereit, um ab Ende November die Heiligenhauser Innenstadt zu illuminieren. Foto: Mathias Kehren

Heiligenhaus. Die Weihnachtsbeleuchtung in Heiligenhaus fällt dieses Jahr eine Nummer größer aus. Der Arbeitskreis Handel hat sich Unterstützer gesucht, um insgesamt 41 Sterne Instand setzen und aufhängen zu lassen. Ab dem 27. November soll die Aktion “Licht in der Stadt” die Heiligenhauser City illuminieren.

-Anzeige-
blank

Der Martinsmarkt ist schon Corona-bedingt ausgefallen und die Einzelhändler müssen weiterhin mit den Einschränkungen durch die Schutzverordnung zurecht kommen, nennt Annelie Heinisch, Sprecherin vom Arbeitskreis Handel, Gründe, warum die neue Aktion “Licht in der Stadt” dieses Jahr etwas größer ausfällt. Insgesamt 41 Sterne, mehr als doppelt so viele wie letztes Jahr, werden derzeit entlang der Hauptstraße und auf den Plätzen angebracht. Am Freitag, 27. November, also vor dem ersten Advent, sollen die Sterne dann zum ersten Mal leuchten und die City und auch die Passage zum noch im Bau befindlichen Nahversorgungszentrum illuminieren.

“Anfang der neunziger Jahre haben wir mal über 50 Sterne aufgehangen”, erinnert sich Annelie Heinisch an die damalige Gemeinschaftsaktion der Händler. Im Laufe der Jahre sind es dann immer weniger Sterne geworden. “Zuletzt waren es gerade mal noch 17 Stück”, so Heinisch, sichtlich erfreut, dass sich der Trend nun umkehrt.

Unterstützt wird der Arbeitskreis Handel bei der Lichtaktion von den Stadtwerken Heiligenhaus, der Stadt, und vom Betrieb Schwendemann, der die Hängung übernommen hat. Bevor die alten Sterne aber wieder aufgehängt werden konnten, mussten sie neu verkabelt werden. Neue Fassungen und neue Leuchtmittel waren ebenfalls fällig. “Bei der Erneuerung der Elektrik haben uns die Stadtwerke sehr unterstützt”, berichtet Heinisch und verdeutlich die Dimension: “Man mag es kaum glauben, aber an jedem Stern leuchten gut 50 Birnchen.”

Bei der Rundum-Erneuerung der Sterne sind die alten Glühbirnen durch neue LED-Leuchtmittel ersetzt worden. Neben dem geringeren Stromverbrauch soll so auch der Wartungsaufwand deutlich geringer ausfallen, erwarten die Akteure. Strahlen werden die Sterne bis voraussichtlich zum Dreikönigstag.

Annelie Heinisch (AK Handel), Adranna Kahle, Michael Scheidtmann (beide Stadtwerke Heiligenhaus), Christian Roggenstein (Schwendemann) und der Technische Beigeordnete Andreas Sauerwein haben die Aktion "Licht in der Stadt" vorgestellt. Foto: Mathias Kehren
Annelie Heinisch (AK Handel), Adrianna Kahle, Michael Scheidtmann (beide Stadtwerke Heiligenhaus), Christian Roggenstein (Schwendemann) und der Technische Beigeordnete Andreas Sauerwein haben die Aktion “Licht in der Stadt” vorgestellt. Foto: Mathias Kehren