“Trump vs. Biden”: US-Wahl beschäftigt Junge Union

69
Per Videokonferenz trafen sich Mitglieder der Jungen Union mit dem CDU-Bundestagsabgeordnete Peter Beyer (2. Reihe, 2. v. l.). Foto: JU
Per Videokonferenz trafen sich Mitglieder der Jungen Union mit dem CDU-Bundestagsabgeordnete Peter Beyer (2. Reihe, 2. v. l.). Foto: JU

Kreis Mettmann. Mitglieder der Jungen Union im Kreis Mettmann und CDU-Bundestagsabgeordneter Peter Beyer haben sich online zu einem Diskussionsabend über die US-Wahl getroffen.

-Anzeige-
blank

Die Weltgemeinschaft schaute auf Amerika und erwartete mit Spannung das Ergebnis der Präsidentschaftswahl in den USA. Drei Tage vor der US-Wahl haben sich im Kreis Mettmann die Mitglieder der Jungen Union online zu einem “politischen Abend” mit dem CDU-Bundestagsabgeordneten und Transatlantik-Koordinator der Bundesregierung Peter Beyer getroffen.

Im Anschluss an einen Impulsvortrag des Parlamentariers diskutierten die Teilnehmenden über die transatlantische Zusammenarbeit. “Peter Beyer hat uns tolle Einblicke und spannende Hintergründe rund um die Wahl gegeben”, sagte der JU-Kreisvorsitzende Sebastian Köpp.

Zusätzlich wurden mit Videospots die amerikanische Debattenkultur und der Wahlkampf der Kandidaten visualisiert. Dabei stellte der politische Nachwuchs eine “persönlichere und härtere Auseinandersetzung mit dem politischen Gegner, als man sie aus deutschen Wahlkämpfen kennt”, fest. Auch beleuchtete man gemeinsam die Rolle der deutschen Außenpolitik und mögliche Auswirkungen der Wahl für Unternehmen im Kreis Mettmann.

„Der ‘politische Abend’ habe einmal mehr gezeigt, welche Bedeutung globale Zusammenhänge haben und wie wichtig es ist, in transatlantischen Themen gut aufgestellt zu sein“, so Köpp.