Kunsthandwerk im Leerstand in der Wülfrather Innenstadt

542
blank
Künstlerinnen und Künstler haben vier leerstehende Geschäfte in der Wülfrather Innenstadt mit ihren Angeboten bestückt. Foto: Hans-Joachim Kling

Wülfrath. In der Adventszeit zeigen elf Künstlerinnen und Künstler ihre vielfältigen Werke in vier leer stehenden Ladenlokale der Wülfrather Innenstadt.

Die Ausstellung ist in der Zeit vom 27. November bis 20. Dezember an den Wochenenden jeweils freitags und samstags von 10 bis 18 Uhr geöffnet. In dieser Zeit haben die Besucher die Möglichkeit, bei einem Bummel durch die Wülfrather Altstadt Weihnachtsgeschenke zu erwerben.

“Dass der Kreativität keine Grenzen gesetzt sind, beweisen die Ausstellerinnen und Aussteller, die die Geschäftsräume liebevoll und mit viel persönlichem Engagement eingerichtet und gestaltet haben”, schreibt die Wirtschaftsförderung der Stadt.

-Anzeige-

Sie hat die Idee der Wülfratherin Ulrike Kick, Kunsthandwerk in einige Leerstände zu bringen, aufgenommen und die Kontakte zu den Immobilieneigentümern hergestellt, den Druck der durch die Kunsthandwerker gestalteten Plakate und Flyer sowie die Versicherung der Ausstellung übernommen.

„Die Ausstellung ist gerade in der Adventszeit eine schöne Bereicherung für die Innenstadtgleichzeitig können so auch mögliche Interessenten auf die leerstehenden Ladenlokale aufmerksam werden“, begrüßt die Wirtschaftsförderung die Initiative der Kunsthandwerkerinnen und Kunsthandwerker.

Dabei sind:

Christel Langenbruch: Feinkost

Ulrike Kick: upcycled Jeans, Selbstgenähtes

Agnes Kausche: Steinbilder

Gaby Bendel: Gestricktes

Ulla Piegeler: Kleine Weihnachtsartikel

Stephanie Roth: Filzartikel

Stephanie Gruchot: Schmuck

Romona Winter: Fensterbilder

Andrew Briggs: Edelholzkugelschreiber, Füller

Karin Ksoll und Otto Grochtdreis: Bilder

blank