Plastikband-Vorfall in Erkrath aufgeklärt: Jugendliche stellen sich

112
An einer Seite war das Plastikband an einem Holzgestell befestigt. Foto: Polizei
An einer Seite war das Plastikband an einem Holzgestell befestigt. Foto: Polizei

Kreis Mettmann. Den Plastikband-Vorfall in Erkrath-Unterfeldhaus hatte die Polizei aufklären können: Wie die Behörde am Dienstag mitgeteilt hat, haben sich die Jugendlichen gestellt.

“Einer der beiden beobachteten Jugendlichen hatte mitbekommen, dass in der Presse über den Fall berichtet wurde und sich anschließend seinem Vater offenbart”, so die Polizei.

Dabei gab er zu, gemeinsam mit einem gleichaltrigen Freund für den gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr verantwortlich gewesen zu sein. Zusammen mit seinem Vater erschien der 14-Jährige Erkrather heute Mittag bei der Polizei, wobei er sich glaubhaft reumütig zeigte.

-Anzeige-

Die Jugendliche zeigen sich einsichtig: Die beiden hätten eine schriftliche Entschuldigung verfasst, die sie nun nach Kontaktaufnahme persönlich dem betroffenen 66-jährigen Autofahrer übergeben wollen, so die Polizei.

Das Strafverfahren gegen die beiden 14-Jährigen bleibt bestehen, erklärt die Behörde.