Video-Adventskalender im „digitalen Seniorentreff“

130
Der Seniorentreff Ost wurde zum Filmstudio umfunktioniert. Leiterin Angelika Enders bereitet einen Dreh vor. Foto: Stadt Ratingen
Der Seniorentreff Ost wurde zum Filmstudio umfunktioniert. Leiterin Angelika Enders bereitet einen Dreh vor. Foto: Stadt Ratingen

Ratingen. Der „digitale Seniorentreff“ bietet einen digitalen Adventskalender: Vom 1. Dezember bis Heiligabend gibt es via Youtube jeden Tag einen neuen Film.

Zu sehen sein werden die Filme auf www.senioren-ratingen.de. Neues gibt es dort täglich vom 1. bis zum 24. Dezember – und als Bonus wird auch am 1. Weihnachtstag noch ein Video veröffentlicht.

Ratingens Bürgermeister Klaus Pesch tritt zweimal auf. An Heiligabend liest er die Weihnachtsgeschichte, und am 1. Weihnachtstag bestreitet er den Bonus-Beitrag mit einem weiteren Interview. Los geht es genau genommen schon am 1. Advent, also dem 29. November. Dann veröffentlicht der „digitale Seniorentreff“ einen Film, in dem der Adventskalender erläutert wird. Hinter dem ersten Türchen am 1. Dezember geht es dann „locker und gedehnt in den Advent“. So heißt es viel versprechend im Programm. Es folgen unterhaltsame und informative Beiträge und auch Heinz Hülshoff lässt sich nicht nehmen, seinen Beitrag zu leisten.

Der „digitale Seniorentreff“ wurde im Frühjahr zum ersten Corona-Lockdown ins Leben gerufen, um trotz Kontaktbeschränkungen für ein soziales Miteinander sorgen zu können. Mit viel persönlichem Engagement wurden seitdem mehr als 50 Videos gedreht.

Auch Bürgermeister Klaus Pesch war bereits zweimal zu Gast im „Senioren-TV“. Nun macht er auch beim digitalen Adventskalender mit: „Das macht mir großen Spaß, und ich bin auch einfach froh, dass ich einen Beitrag zum Gelingen dieses tollen Projekts leisten darf. Denn nach der leider viel zu kurzen Wiedereröffnung der Seniorentreffs im Sommer ist es jetzt besonders wichtig, für unsere Senioren da zu sein.“