Die unreine Haut – Akne  Kapitel 1 * Anzeige *

86

Die unreine Haut entsteht durch verstopfte Poren. Der zuviel gebildete Talg kann nicht abfließen. Häufig zeigt sich dies durch Rötung, Komedonen (Mitesser), Papeln, Pusteln, Knötchen und möglicherweise Narbenbildung. Die Häufigkeit von Komedonen während der Pubertät beträgt beinahe 100%.

4 Faktoren sind hier entscheidend:

  •                   Pfropfen in den Follikeln durch übermäßige Produktion der Hornschicht
  •                   Erhöhte Talgproduktion der Talgdrüsen
  •                   Bakterien, insbesondere Propionsäurebakterien innerhalb der Follikel und der                      Talgdrüse
  •                   Entzündung der Umgebung der Talgdrüse

Oberstes Gebot ist es, die Talgproduktion zu beruhigen, die Talgdrüse nicht zu verstopfen (oft durch verschließende Inhaltsstoffe wie Mineralöle, Silikone etc.) und somit den Stau zu verhindern, um eine Entzündung zu minimieren oder auszuschließen.

Ganz wichtiger Faktor ist das Ausreinigen der Komedonen. Früher wurde das durch klassisches „Ausquetschen“ der Poren gemacht. Da die Talgdrüse auf diesen Druck sehr empfindlich reagiert und auch gleichzeitig zur Neubildung von Talg angeregt wird, gehört dieses Verfahren der Vergangenheit an.

Heute wird diese Reinigung durch Unterdruck („Absaugen“ des Komedos) in 4 Schritten gemacht. Diese Schritte sehen Sie in den Bildern oben.

Bei Fragen, bitte rufen Sie mich gerne an. Fortsetzung in 14 Tagen.