Online-Gottesdienst mit Krippenspiel in echtem Stall

460
Pastor Detlev Gruber und CVJM-Jugendleiter René Görtz haben das Programm der evangelischen Gemeinde Neviges vorgestellt, mit dem trotz Corona-Auflagen das Weihnachtsfest gefeiert werden kann. Foto: Mathias Kehren
Pastor Detlev Gruber und CVJM-Jugendleiter René Görtz haben das Programm der evangelischen Gemeinde Neviges vorgestellt, mit dem trotz Corona-Auflagen das Weihnachtsfest gefeiert werden kann. Foto: Mathias Kehren

Velbert. Die Ev.-ref. Kirchengemeinde Neviges möchte das Weihnachtsfest trotz Corona feiern. Das Programm startet mit zwei Gottesdiensten am 23. Dezember in der ehemaligen Kirche im Siepen. An Heiligabend ab 10 Uhr ist ein Online-Weihnachtsgottesdienst mit Krippenspiel zu sehen. Von 15 bis 18 Uhr ist außerdem die Stadtkirche geöffnet, wo die Besucher einem “Weihnachtsweg” folgen können.

Schon am Vorabend von Heiligabend, also am 23. Dezember, finden um 17 und um 19 Uhr in der ehemaligen Kirche im Siepen vorweihnachtliche Gottesdienste für Groß und Klein statt. Die Plätze sind begrenzt. Deshalb ist eine telefonische Anmeldung unbedingt erforderlich, Tel.: 02053 / 503 2652.

Mit besonderer Hingabe hat die Gemeinde am “Wunder von Neviges” gearbeitet. Das ist der Titel des rund 30-minütigen Online-Gottesdienstes, der am 24. Dezember ab 10 Uhr seine Premiere feiert. Insgesamt 46 Darsteller aus der Gemeinde haben daran mitgewirkt. Es gibt musikalische Teile, ein Krippenspiel mit echten Tieren, das auf einem Nevigeser Bauernhof gedreht wurde, und auch eine Kurzpredigt. “Alles ist anschaulich, interessant und vor allem kurzweilig gehalten”, verspricht Pastor Detlev Gruber. Ziel ist natürlich, dass die ganze Familie Spaß daran hat, den Online-Gottesdienst mit Freude und Spannung zu verfolgen. Der Link zum Film ist auf der Kirchenhomepage www.ev-kirche-neviges.de zu finden.

-Anzeige-

An Heiligabend ist die evangelisch reformierte Stadtkirche in Neviges von 15 Uhr bis 18 Uhr geöffnet. Die Besucher erwartet ein Parcours mit sechs Stationen, an denen der Weg der Hirten nach Bethlehem zur Krippe nachvollzogen werden soll. “Wir wollen den Besuchern gerne ein lebendiges Erleben der Weihnachtsgeschichte ermöglichen”, so Rene Goertz, Jugendleiter der evangelischen Kirchengemeinde Velbert.

Vor der Kirche werden Feuer angezündet, an denen die Besucher empfangen werden. Im Innern ist das Gotteshaus weihnachtlich geschmückt, es gibt Orgelmusik, eine Krippe und auch eine kurze Predigt. Wegen Corona sind die Besucher in Gruppen eingeteilt, die jede der sechs Stationen nacheinander besuchen. Der Weihnachtsweg durch die Kirche dauert rund 20 Minuten und bietet die Chance, Weihnachtslieder zu hören, Dinge anzuschauen und innezuhalten. “Den Segen für das Weihnachtsfest spreche ich den Besuchern am Ende persönlich aus”, ergänzt Pastor Gruber. Das geschieht draußen und mit Maske, wie vorgeschrieben.

Für den Besuch des Weihnachtswegs müssen alle Besucher vorab ein Ticket über die Homepage der Gemeinde www.ev-kirche-neviges.de buchen oder eines im Gemeindebüro kaufen. Der Zeitraum kann zwischen 15 uns 18 Uhr gewählt werden. Ein Ticket ist kostenlos und gilt für bis zu sieben Personen, jedoch nur aus einer Familie. Das Ticket kann online ausgefüllt werden. Anschließend muss es ausgedruckt und zur Veranstaltung mitgebracht werden. Die Anmeldefrist ist der 17. Dezember, online wie auch im Gemeindebüro.

Am nächtlichen Heiligabend findet noch ein Spätgottesdienst um 22 Uhr statt. “So wollen wir den Heiligen Abend in der Stadtkirche beschließen”, sagt Pfarrer Gruber. Mit enormem Andrang rechnet er mit der Erfahrung aus den Vorjahren nicht, deshalb ist auch keine Anmeldung nötig.