Von Auto erfasst: Seniorin bei Unfall in Erkrath lebensgefährlich verletzt

347
Der Renault Clio erfasste die Seniorin frontal. Foto: Polizei
Der Renault Clio erfasste die Seniorin frontal. Foto: Polizei

Kreis Mettmann. Am Montagmorgen ist bei einem Unfall an der Straße „Trills“ in Erkrath eine Seniorin von einem Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt worden.

Wie die Polizei berichtet, ereignete sich der Unfall am heutigen Montagmorgen gegen 7.50 Uhr. Zu dieser Zeit war eine 21-jährige Erkratherin mit ihrem Renault Clio auf der Straße „Trills“ unterwegs. Beim Abbiegen in die Schimmelbuschstraße übersah sie eine Fußgängerin, die an der dortigen Ampel die Straße überquerte.

Der Wagen erfasste die Seniorin, die zu Boden geschleudert wurde und sich lebensgefährliche Verletzungen zugezogen hat. Andere Autofahrer hielten an, riefen den Rettungsdienst und leisteten bis zum Eintreffen der Sanitäter Erste-Hilfe.

Die Seniorin wurde unter Lebensgefahr in ein Krankenhaus gebracht, informiert die Polizei. Dort wird sie derzeit intensivmedizinisch versorgt.

„Die Identität der wahrscheinlich über 80 Jahre alten Frau konnte noch nicht zweifelsfrei festgestellt werden“, so die Polizei. „Angehörige konnten noch nicht ermittelt werden.“