Parkbank und Container angezündet: Polizei ermittelt wegen Brandstiftungen

119
Polizeieinsatz im Stadtgebiet. Foto: Symbolbild (Polizei)
Polizeieinsatz im Stadtgebiet. Foto: Symbolbild (Polizei)

Ratingen. Die Polizei ermittelt zu Brandstiftungen an der Daimlerstraße in Ratingen-West sowie an der Einmündung Johann-Peter-Melchior-Straße / Meisenweg in Ratingen-Lintorf.

Wie die Polizei berichtet, ereignete sich der erste Vorfall gegen 16.15 Uhr. Ein Spaziergänger meldet einen Brand auf einer Sportanlage an der Daimlerstraße in Ratingen-West. Dort wurde eine Kunststoffparkbank angezündet. Der Zeuge rief die Polizei und die Feuerwehr. Die eintreffenden Polizeibeamten konnten das Feuer mit eigenen Mitteln löschen. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Behörde auf mehrere hundert Euro geschätzt.

In den späten Abendstunden brannte es erneut, diesmal an der Einmündung von der Johann-Peter-Melchior-Straße zum Meisenweg im Ratinger Stadtteil Lintorf. Gegen 23.15 Uhr bemerkte ein Passant das Feuer in einem Altpapiercontainer. Die Ratinger Wehr konnte den Vollbrand zügig löschen, der Sachschaden fiel laut Polizei gering aus.

In beiden Fällen ermittelt die Polizei nun wegen Brandstiftung und bittet um Zeugenhinweise. Sachdienliche Angaben zu dem Brandgeschehen nimmt die Polizei Ratingen, Telefon 02102 9981 6210, jederzeit entgegen.