Seniorin nach schwerem Unfall in Erkrath verstorben

1230
Der Renault Clio erfasste die Seniorin frontal. Foto: Polizei
Der Renault Clio erfasste die Seniorin frontal. Foto: Polizei

Kreis Mettmann. Wie die Polizei mitteilt, ist die bei einem Unfall an der Straße „Trills“ in Erkrath schwer verletzte 86-Jährige im Krankenhaus verstorben.

Am Montagabend ist es an der Straße „Trills“ zu dem folgenschweren Unfall gekommen. Beim Abbiegen hatte eine 21-jährige Autofahrerin die Seniorin erfasst. Die 86-Jährige aus Erkrath wurde zu Boden geschleudert und erlitt lebensgefährliche Kopfverletzungen, denen sie laut Polizei im Krankenhaus erlegen ist.

Die Ermittlungen hinsichtlich des genauen Unfallhergangs sind bei der Polizei noch nicht abgeschlossen. Offen ist, ob die Erkratherin die für sie maßgebliche Gehweg-Ampel bei Grün überquerte. Zudem ist nicht geklärt, aus welcher Richtung die Dame die Straße überquert hatte.

Die Polizei bittet daher Zeugen, die sachdienliche Angaben dazu machen können, sich mit der Polizeiwache in Erkrath unter der Rufnummer 02104 9480 6450 in Verbindung zu setzen.