Drei Tage Weihnachtsstimmung im AWO-Treff

71
Die Weihnachtstanne steht vor dem AWO-Treff - für noch mehr festliches Flair sorgt bald die Ausgabe von über 100 Tüten Spritzgebäck. Foto: AWO
Die Weihnachtstanne steht vor dem AWO-Treff - für noch mehr festliches Flair sorgt bald die Ausgabe von über 100 Tüten Spritzgebäck. Foto: AWO

Wülfrath. Von Montag, 14. Dezember, bis Mittwoch, 16. Dezember, findet am AWO-Treff eine Alternative zu ausgefallenen Weihnachtsfeier statt. 

„Es ist schade, aber leider unabänderlich, wir können keine Weihnachtsfeier machen, noch nicht einmal ein kleines vorweihnachtliches Frühstück für die unermüdlichen ehrenamtlichen Hilferinnen und Helfer ist drin,“ traurig gestimmt beschreibt Peter Zwilling die momentane Situation in der AWO.

„Aber wir haben uns natürlich eine kleine Alternative überlegt,“ so Begegnungsstättenleiterin Conny Weimer: „In der Hoffnung, dass die AWO vielleicht doch für unsere lieben Mitglieder und Gäste hätten öffnen dürfen und eine Weihnachtsfeier hätte stattfinden können, haben wir mit einigen Ehrenamtlern weit über 100 Tüten Spritzgebäck gebacken und weihnachtlich verpackt“.

Und was geschieht damit?  Vom 14. bis 16. Dezember wird die AWO jeweils von 10 bis 12 Uhr das Portal öffnen und neben dem Weihnachtsbaum und mit stimmungsvoller Weihnachtsmusik das Gebäck unter die Leute bringen. „Mit Mundschutz und dem nötigen Abstand“, so Peter Zwilling, „sicher ist bei Mindestabstand auch noch ein Kaffee drin“. So werde es auch zu dem einen oder anderen netten Gespräch kommen.

„Wer mag, kann eine kleine Spende in unser Schwein geben“, so Peter Zwilling. In der AWO freut man sich auf die Gäste.