Unfallflucht am Kalkofen: Unbekannter Zeuge gibt Hinweis per Zettel

142
Speziell ausgebildete Ermittlerinnen und Ermittler der Direktion Verkehr der Kreispolizeibehörde Mettmann bearbeiten Unfallfluchten. Foto: Symbolbild (Polizei)
Speziell ausgebildete Ermittlerinnen und Ermittler der Direktion Verkehr der Kreispolizeibehörde Mettmann bearbeiten Unfallfluchten. Foto: Symbolbild (Polizei)

Wülfrath. In der Zeit vom Samstagabend, 21.30 Uhr, bis zum Sonntagnachmittag, 14.15 Uhr, hat sich an der Straße Am Kalkofen eine Unfallflucht ereignet.

Wie die Polizei berichtet parkte ein silbergrauer Audi A3 mit Remscheider Kennzeichen (RS-) im Wendehammer und Sackgassenbereich der Straße Am Kalkofen (Tempo 30-Bereich). Der Wagen stand in Höhe des Gebäudes mit der Hausnummer 30. Dort wurde der Audi von einem noch unbekannten anderen Fahrzeug angefahren.

Laut Polizei entstand an der Frontstoßstange des Audis ein geschätzter Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro. Dessen ungeachtet verschwand der unbekannte Verursacher vom Unfallort ohne eine Schadensregulierung zu ermöglichen.

Ein bislang unbekannter Zeuge hinterließ an dem beschädigten Audi einen Zettel mit einem Hinweis: Der Unfallverursacher soll demnach in einem Fahrzeug mit Wuppertaler Kennzeichen unterwegs sein.

Der Hinweis führte bisher nicht zur Klärung der Unfallflucht. Darum sucht die Polizei den Hinweisgeber, aber auch andere mögliche Unfallzeugen. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Wülfrath, Telefon 02058 9200-6180, jederzeit entgegen.