Velbert: Autofahrerin mit 1,4 Promille unterwegs

527
Polizeieinsatz im Stadtgebiet. Symbolfoto: Polizei
Polizeieinsatz im Stadtgebiet. Symbolfoto: Polizei

Velbert. Die Polizei in Velbert hat eine Fahrerin gestoppt, die stark alkoholisiert mit ihrem Auto unterwegs war. Ein Zeuge hatte die Frau beobachtet und die Polizei gerufen.

Am Freitagabend, 11. Dezember, gegen 23.40 Uhr, meldete sich ein Mann bei der Velberter Polizei, der eine offensichtlich betrunkene Frau beobachtet hatte, die an der Heiligenhauser Straße in Velbert-Mitte einen dunklen Opel Vectra bestiegen und in Richtung Innenstadt davongefahren war. Der Zeuge lieferte der Polizei sowohl eine Beschreibung von Fahrerin und Fahrzeug als auch das amtliche Kennzeichen.

Im Zuge der Fahndung konnte die Polizei den gesuchten Opel einige Minuten später auf der Rheinlandstraße ausmachen. Die Beamten bemerkten gleich die auffällige Fahrweise und stoppten den Opel. Bei der Kontrolle der Fahrerin bestätigte sich der Trunkenheitsverdacht für die Beamten, die deutlichen Alkoholgeruch wahr nehmen konnten. Die 58-jährige Fahrerin aus Velbert räumte gegenüber der Polizei sofort ein, dass sie vollkommen betrunken sei. Ein durchgeführter Atemalkoholtest bestätigte diese Angabe mit einem Wert von mehr als 1,4 Promille (0,74 mg/l).

Die Polizei hat ein Strafverfahren gegen die 58-jährige eingeleitet. Zur Beweisführung wurde die ärztliche Entnahme einer Blutprobe durchgeführt. Der Führerschein der Beschuldigten ist sichergestellt.