Feuerwehr Velbert schafft zwei neue E-Fahrzeuge an

224
Auf eine offizielle Schlüsselübergabe wurde aufgrund der aktuellen Pandemielage verzichtet: Die Feuerwehr, hier vertreten durch den Leiter ihres Fuhrparks, Brandamtmann Ulrich Grädig, freut sich über die Indienststellung von zwei Volkswagen E-Golf. Foto: Feuerwehr Velbert
Auf eine offizielle Schlüsselübergabe wurde aufgrund der aktuellen Pandemielage verzichtet: Die Feuerwehr, hier vertreten durch den Leiter ihres Fuhrparks, Brandamtmann Ulrich Grädig, freut sich über die Indienststellung von zwei Volkswagen E-Golf. Foto: Feuerwehr Velbert

Velbert (ots). Jetzt fährt auch die Velberter Feuerwehr mit Strom: Vor einigen Tagen wurden erstmals zwei Elektrofahrzeuge in Dienst gestellt. Standort der neuen E-Golf von Volkswagen ist die Hauptfeuer- und Rettungswache in Velbert-Mitte.

Da die Reichweite der jeweils mit 100 kW (136 PS) motorisierten VW mit etwa 200 Kilometern angegeben ist, sollen sie hauptsächlich für Stadtfahrten, Botenfahrten und Fahrten zu Lehrgängen im Stadt- und Kreisgebiet sowie den angrenzenden Städten Essen, Hattingen und Wuppertal eingesetzt werden und so den laufenden Betrieb unterstützen. Ein Einsatz im Alarmdienst ist lediglich für den Personen- und Materialtransport geplant.

Im Fuhrpark der Feuerwehr ersetzen die E-Golf zwei Ford Focus mit konventionellem Antrieb. Durch deren Außerdienststellung, dokumentiert durch die Abmeldung, wurde die Beschaffung der beiden elektrischen Volkwagen zu 50 Prozent vom Bund gefördert. Für den Kauf hat sich auch die städtische Koordinierungsstelle Klimaschutz stark gemacht, um den Verkehr umweltfreundlicher zu gestalten und den Zielen des Klimaschutzes näher zu kommen. So tragen die beiden energieeffizienten Fahrzeuge seit Anfang Dezember zur Einsparung von Kohlendioxid bei.