Unfall in der Ratinger Innenstadt fordert zwei Verletzte

360
Der bei dem Unfall beschädigte Smart. Foto: Polizei
Der bei dem Unfall beschädigte Smart. Foto: Polizei

Ratingen. Am Freitag hat sich im Kreuzungsbereich zwischen Poststraße und Freiligrathring ein Unfall ereignet.

Wie die Feuerwehr berichtet, kam es gegen 13.33 Uhr zu dem Verkehrsunfall in Ratingen Mitte. Für die Retter hieß es in einer ersten Einsatzmelden, dass eine Person eingeklemmt sei. Zu dem Einsatz rückten die Berufsfeuerwehr, der Löschzug Mitte sowie zwei Rettungswagen und ein Notarzteinsatzfahrzeug aus.

Zwei Autos sind im Kreuzungsbereich Poststraße und Freiligrathring kollidiert. Wie die Polizei informiert, wollte ein 73-jährige Ratingerin mit ihrem Renault Twingo bei Grün zeigender Ampel den Freiligrathring überqueren. Es kaum zum Zusammenstoß mit dem Smart einer 74-Jährigen aus Düsseldorf. Die Polizei geht derzeit aufgrund von Zeugenaussagen davon aus, dass die Düsseldorferin eine rote Ampel missachtet hatte.

-Anzeige-

Ein Wagen wurde durch den starken Aufprall auf die Seite geschleudert. Die Erstmeldung bestätigte sich für die Feuerwehr vor Ort jedoch nicht: Eingeklemmt war niemand. Der Rettungsdienst versorgte zwei Verletzte und brachte sie anschließend in Krankenhäuser.

Für die Unfallaufnahme sperrte die Polizei den Bereich großräumig, es kam zu Verkehrsbeeinträchtigungen.