Velbert: Betrunkene 33-Jährige prallt in geparkte Autos

150
Mit 1,2 Promille war die junge Velberterin unterwegs, als sie den Unfall verursacht hat. Symbolfoto: Polizei
Mit 1,2 Promille war die junge Velberterin unterwegs, als sie den Unfall verursacht hat. Symbolfoto: Polizei

Velbert. In der Silvesternacht ist eine 33-jährige Velberterin an der Bonsfelder Straße in Velbert-Nierenhof in geparkte Autos gefahren und hat dabei etwa 11.000 Euro Sachschaden verursacht. Das meldet die Polizei.

Gegen 3.20 Uhr war die Velberterin am 1. Januar mit ihrem Golf über die Bonsfelder Straße gefahren, als sie auf Höhe der Einmündung zur Hattinger Straße ohne Fremdeinwirkung die Kontrolle über ihren Wagen verlor. Die 33-Jährige geriet mit ihrem Wagen beim Abbiegen in die Hattinger Straße von der Fahrbahn und prallte in gleich drei am Straßenrand geparkte Autos – einen schwarzen Audi A3, einen blauen Opel Astra sowie einen grauen Skoda Octavia. Die Autos wurden durch die Wucht der Kollision teilweise noch ineinander geschoben. Das meldet die Polizei zum Unfallhergang.

Als die Polizei vor Ort den Unfall aufnahm, stellten die Beamten fest, dass die Verursacherin augenscheinlich unter Alkoholeinfluss stand. Ein daraufhin durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von rund 1,2 Promille. Die an sich unverletzte Velberterin musste deshalb zunächst ins Krankenhaus, wo die ärztliche Blutprobe zur Beweissicherung abgenommen wurde. Der Führerschein wurde von der Polizei beschlagnahmt.

-Anzeige-

Insgesamt entstand laut Polizei bei dem Unfall ein Sachschaden in Höhe von über 11.000 Euro. Der VW Golf war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.