Ursachen statt Symptome behandeln * Anzeige *

44
Expertentipps zu Osteopathie und Physiotherapie.
Experte Peter Feldmann gibt Tipps zu Osteopathie und Physiotherapie.

Laut aktuellem DAK-Gesundheitsbericht lagen Erkrankungen des Muskel-Skelett-
Systems erneut an der Spitze aller Krankheitsarten und mit einem Anteil von 22,2
Prozent am Krankenstand auf Platz 1 der Krankschreibungen. Rückenschmerzen
sind darunter am häufigsten vertreten. Osteopathie kann nachweislich eine adäquate
Hilfe zur Prävention und Wiedereingliederung ein.

Denn dass Osteopathie bei unspezifischen Rückenschmerzen hilft, beweist eine
große Übersichtsstudie, die im renommierten englischen Fachjournal BMC
Musculoskeletal Disorders erschien und statistisch signifikante, klinisch relevante
Erfolge aufzeigen kann. Die Studie ging der Frage nach, wie wirksam die
osteopathische Behandlung bei erwachsenen Patienten mit unspezifischem
Rückenschmerz ist.

Durch Osteopathie werden die Beweglichkeit und die Stabilität des Gewebes
gefördert und eine optimale Funktion des Bewegungs- und Halteapparates
unterstützt.

-Anzeige-

 

blank