Neuer Netzmeister bei den Stadtwerken Wülfrath

154
Andreas Päseler, Technischer Leiter der Stadtwerke Wülfrath, und der neue Netzmeister Daniel Krawinkel. Foto: Stadtwerke

Wülfrath. Seit Oktober verstärkt Daniel Krawinkel als Netzmeister das Team der Stadtwerke Wülfrath. Er tritt in die Fußstapfen des langjährigen Rohrnetzmeisters Rainer Patolla, der in Kürze in Ruhestand geht.

„Wir freuen uns, mit Daniel Krawinkel einen ausgewiesenen Fachmann für Wülfrath gefunden zu haben“, erklärt Andreas Päseler, Technischer Leiter der Stadtwerke.

Krawinkel ist geprüfter Netzmeister für Gas und Wasser und war vorher bei den Stadtwerken Velbert beschäftigt. Der 34-jährige Essener freut sich auf die neue berufliche Herausforderung. “Auch wenn die Region für mich keine Unbekannte ist, gilt es jetzt erst mal, das Versorgungsgebiet mit den zahlreichen Anlagen und Einrichtungen kennenzulernen“, sagt  Daniel Krawinkel.

-Anzeige-

Um ihn dabei bestmöglich zu unterstützen, steht Rainer Patolla mit seinem Fachwissen für eine intensive Einarbeitung zur Verfügung. Nach den ersten Wochen der Zusammenarbeit ist sich Patolla sicher, einen kompetenten Nachfolger gefunden zu haben: „Mit der vorhandenen Berufserfahrung und dem Verständnis von Kundennähe wird Daniel Krawinkel ein Netzmeister sein, der die technischen Herausforderungen der Netze beherrscht und den Kunden mit Rat und Tat zur Seite steht“.

Auch die Herausforderungen in der Energiewirtschaft wie die Digitalisierung sowie der Ausbau der Erneuerbaren Energien wird Daniel Krawinkel mit dem nötigen Fachwissen aktiv begleiten. Insbesondere die aktuelle Erweiterung des Portfolios im Bereich Elektromobilität, die Lieferung der Wallbox über die Installation bis hin zur Unterstützung des Förderantrages, ist ein aktuelles Thema.

Die Stadtwerke verfolgen mit dieser Neueinstellung weiter den Weg, Arbeitsplätze und Wertschöpfung in Wülfrath und in der Region zu verankern und eigenes Know-how aufzubauen.