Unfallflucht an der Kantstraße: Beim Parken Auto beschädigt

35
Speziell ausgebildete Ermittlerinnen und Ermittler der Direktion Verkehr der Kreispolizeibehörde Mettmann bearbeiten Unfallfluchten. Foto: Symbolbild (Polizei)
Speziell ausgebildete Ermittlerinnen und Ermittler der Direktion Verkehr der Kreispolizeibehörde Mettmann bearbeiten Unfallfluchten. Foto: Symbolbild (Polizei)

Mettmann. In der Zeit von Freitagmorgen bis Dienstagnachmittag soll sich an der Kantstraße eine Unfallflucht ereignet haben.

Wie die Polizei mitteilt, hatte ein Autofahrer angegeben, dass es nur während eines Parkvorgangs an der Kantstraße zu dem Unfall mit anschließender Flucht gekommen sein könne.

Der Autofahrer hatte seinen grauen VW Golf im genannten Zeitraum vor dem Gebäude mit der Hausnummer 9 am rechten Fahrbahnrand in Fahrtrichtung Ratinger Landstraße abgestellt. Den frischen Unfallschaden bemerkte der Halter erst am Dienstagnachmittag an einem anderen Ort.

-Anzeige-

Der Geschädigte gab an, dass der Schaden nur während des Parkvorgangs an der Kantstraße verursacht worden sein kann. Der Unfallverursacher hatte sich von der Unfallörtlichkeit entfernt, ohne sich um eine Regulierung des auf etwa 1.500 Euro geschätzten Schadens zu bemühen.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Mettmann, Telefon 02104 982 6250, jederzeit entgegen.