Inkontinenz: Tabuthema? * Anzeige *

32
blank

Schon lange nicht mehr!

Es gibt viele Menschen mit Harn- oder Stuhlinkontinenz, die Bedarf an Schutzprodukten haben. Es gibt Vorlagen, die in den Slip geklebt werden oder mit Fixierhosen fixiert werden, und Inkontinenzhosen entweder mit Klettverschluss oder zum Hochziehen. Je nach Bedarf gibt es diese Produkte mit unterschiedlicher Saugstärke. Sie wird auf den Packungen mit unterschiedlicher Tropfzahl gekennzeichnet: 1 Tropfen für eine geringe Saugfähigkeit bis z.B. 6 Tropfen für starke Saugfähigkeit.

Bei entsprechender Diagnose werden Inkontinenzartikel auch von der gesetzlichen du privaten Krankenkasse auf ärztlicher Verordnung übernommen. Wir sind allen Kassenverträgen beigetreten.

-Anzeige-

Sprechen Sie uns an, unser 23-köpfiges Apothekenteam berät Sie gern und gibt Ihnen Proben mit.

blank