Kellerbrand ruft Feuerwehr auf den Plan: Ein Bewohner zunächst vermisst

307
Über 20 Kräfte der Feuerwerh und Polizei waren an der Laubecker Straße im Einsatz. Foto: Feuerwehr Heiligenhaus
Über 20 Kräfte der Feuerwerh und Polizei waren an der Laubecker Straße im Einsatz. Foto: Feuerwehr Heiligenhaus

Heiligenhaus. Am Samstagabend ist die Feuerwehr Heiligenhaus zu einem Kellerbrand an die Laubecker Straße ausgerückt.

Gegen 16 Uhr löste für die Brandschützer der Alarm aus. Wie die Feuerwehr Heiligenhaus berichtet, ist in einem Drei-Parteien-Haus an der Laubecker Straße ein Feuer ausgebrochen; leichter Rauch drang aus den Kellerräumen.

“Im ersten Obergeschoss des Gebäudes wurde eine ältere Person vermisst”, so Feuerwehrsprecher Dominic Wulf. Einsatzkräfte drangen unter Atemschutz für Rettungsmaßnahmen in das Gebäude vor. Fündig wurden die Brandschützer allerdings nicht. Die Polizei bestätigte nach einer Recherche, dass die Person zu dem Zeitpunkt ortsabwesend war. Alle Bewohner hatten das Haus somit verlassen.

-Anzeige-

Kräfte der Feuerwehr fanden im Keller ein brennendes Elektrogerät. An die Löschmaßnahmen schloss sich die Lüftung der Räume an. Rund zwei Stunden waren 22 Einsatzkräfte der Wehr im Einsatz.

Für die Dauer des Einsatzes war die Laubecker Straße gesperrt.