Bürgermeister Dirk Lukrafka appelliert an Impfwillige

355
Bürgermeister Dirk Lukrafka Foto: Mathias Kehren
Bürgermeister Dirk Lukrafka Foto: Mathias Kehren

Die Terminvergabe für die über 80-Jährigen im Kreis Mettmann ist am Montag gestartet. Impfwillige sollen für ihren Termin möglichst auf kontaktreduzierende Transportwege zurückgreifen. Das teilt die Stadtverwaltung mit.

Bürgermeister Dirk Lukrafka appelliert an die Seniorinnen und Senioren: „Bitte lassen Sie sich impfen und nutzen Sie für Ihre zwei Termine im Impfzentrum möglichst Ihr eigenes Fahrzeug. Wenn Sie nicht mobil sind, bitten Sie Verwandte oder Bekannte in Ihrem Umfeld, Sie zu Ihrem Termin zu fahren.“

Impfwillige, die auf keine dieser Transportmöglichweiten zurückgreifen können und für die öffentliche Verkehrsmittel zu beschwerlich sind, können über ihren jeweils zuständigen Arzt prüfen lassen, ob eine Bedürftigkeit für einen Taxischein vorliegt, informiert die Stadt. Voraussetzung ist demnach, dass der Impfwillige einen Schwerbehindertenausweis mit dem Merkzeichen „aG“, „Bl“ oder „H“ besitzt oder die Person in Pflegegrad 3, 4 oder 5 eingestuft und bei Einstufung in den Pflegegrad 3 die Mobilität zusätzlich dauerhaft beeinträchtigt ist.