Trockenstress im Sommer: Gefahrenbäume müssen gefällt werden

95
Es werden Baumschnittarbeiten durchgeführt. Foto: André Volkmann
Es werden Baumschnittarbeiten durchgeführt. Foto: André Volkmann

Ratingen. Im Ratinger Stadtgebiet müssen in den nächsten Wochen einige Bäume gefällt werden, weil sie nicht mehr standsicher sind. Das teilt die Stadtverwaltung mit.

Die niederschlagsarmen und heißen Sommer der letzten Jahre haben die Bäume unter Trockenstress gesetzt, sie sind dadurch geschwächt und anfälliger für Schädlinge wie zum Beispiel Pilze und Schadinsekten sowie Bakterien und Viren.

Es handelt sich um vier Bäume am Stadionring, an der Schützenstraße, Breslauer Straße und an der Tiefenbroicher Straße. Ferner werden im Bereich der Teichanlage Neanderstraße, der Fahrrad- und Rollschuhbahn Dieselstraße und am Grünzug der Stadthalle einige Bäume entfernt, um den Gehölzbestand durch gezieltes Ausdünnen langfristig zu erhalten.

-Anzeige-

Die geplanten Fällarbeiten werden bis Ende Februar abgeschlossen sein. Wo möglich, sollen Ersatzpflanzungen noch in diesem Jahr erfolgen.