Geschwindigkeitskontrollen: 20 Verstöße in zwei Stunden

548
Polizeieinsatz im Stadtgebiet. Symbolfoto: Polizei
Polizeieinsatz im Stadtgebiet. Symbolfoto: Polizei

Erkrath. Im Ortsteil Hochdahl hat die Polizei am Sonntag an der Bergischen Allee nicht angekündigte Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt.

„Im Kontrollzeitraum zwischen 10.30  und 12.30 Uhr stellten die Verkehrspolizisten an der Ecke zur Kempener Straße insgesamt 20 Verstöße fest, wovon elf mit einem Verwarngeld geahndet wurden“, so das Resümee der Polizei.

Neun Fahrzeugführer waren derart schnell unterwegs, dass sie nun mit einer Ordnungswidrigkeiten-Anzeige rechnen müssen. Die Folge: Mindestens 70 Euro und ein Punkt in Flensburg.

Spitzenreiter war ein 20-Jähriger aus Mettmann. Der junge Autofahrer war mit seinem Golf GTI über die Bergische Allee gerast. Dort sind 50 Kilometer pro Stunde erlaubt – gemessen hatte die Polizei abzüglich der sogenannten Toleranzgrenze 98 Stundenkilometer. Auf den 20-Jährigen kommen nun 160 Euro, zwei Punkte in Flensburg und ein einmonatiges Fahrverbot zu.

Die Polizei kündigt an, auch in Zukunft im gesamten Kreisgebiet neben den angekündigten Messungen auch nicht angekündigte Geschwindigkeitskontrollen durchzuführen.