Nach Streit mit Freundin betrunken ins Auto gesetzt – Vier Strafanzeigen!

104
Polizeieinsatz im Stadtgebiet. Foto: Polizei/Symbolbild
Polizeieinsatz im Stadtgebiet. Foto: Polizei/Symbolbild

Ratingen. Die Polizei hat am Samstag einen betrunkenen 19-Jährigen gestellt. 

In der Nacht zu Samstag kam es laut Polizei zunächst auf einem Parkplatz eines Verbrauchermarktes an der Straße „Zur Spiegelglasfabrik“ in Ratingen-West zu einem Streit zwischen einem 19-Jährigen und seiner ebenfalls 19-jährigen Begleiterin.

Nach Angaben der 19-Jährigen schlug ihr Begleiter sie, stieg anschließend in sein Auto und fuhr über den Parkplatz des Verbrauchermarktes. Ein 18-jähriger Duisburger und seine 17-jährige Bekannte mussten zur Seite springen, um nicht von dem Wagen erfasst zu werden.

Nachdem die Jugendlichen die Polizei informiert hatten, floh der 19-Jährige zu Fuß vor den Beamten. Nach einer kurzen Verfolgung konnte er gestellt werden.

Ein Atemalkoholtest ergab laut Polizei etwa 1,4 Promille (0,69mg/l). Zur weiteren Beweisführung wurde der junge Mann zur Polizeiwache gebracht. Dort beleidigte er die eingesetzten Beamten so massiv, dass sie gegen den 19-Jährigen zwei Strafverfahren einleiteten.

Die weiteren Konsequenzen für den jungen Mann: Wegen des Fahrens unter Alkoholeinfluss und der Gefährdung der 17-und 18-Jährigen Zeugen wurde ein Strafverfahren wegen des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr eingeleitet. Da der 19-Jährige zuvor seine Begleiterin geschlagen haben soll, leiteten die Beamten auch ein Strafverfahren wegen Körperverletzung ein.