Gelbe Säcke gibt es an neuen Standorten in Mitte, Lintorf und Ost

1800
An der Lintorfer Straße (alte Feuerwache, Foto) und am Schulzentrum Lintorf wurden vorübergehend Ausgabetonnen für gelbe Säcke bereitgestellt. Foto: Stadt Ratingen
An der Lintorfer Straße (alte Feuerwache, Foto) und am Schulzentrum Lintorf wurden vorübergehend Ausgabetonnen für gelbe Säcke bereitgestellt. Foto: Stadt Ratingen

Ratingen. Gelbe Säcke sind in Ratingen an verschiedenen Standorten im Stadtgebiet erhältlich.

Wegen der Corona-Pandemie und der damit verbundenen Schließung vieler Geschäfte sind einige Ausgabestellen für gelbe Säcke im Stadtgebiet weggefallen. In Lintorf gab es zuletzt gar keine Ausgabestelle mehr, in Mitte nur noch eine.

Die Verwaltung hat nun vorübergehend für Abhilfe gesorgt und eine kontaktlose Ausgabe der gelben Säcke ermöglicht: Ab sofort stehen an der Lintorfer Straße 38 (alte Feuerwache) sowie am Schulzentrum Lintorf, Duisburger Straße, im Bereich der Sporthalle jeweils 80-Liter-Tonnen bereit, an denen ein Schild „Gelbe Säcke“ angebracht ist. Durch Mitarbeiter vor Ort wird bei Bedarf nachgefüllt.

-Anzeige-
blank

Da Apotheken und Lebensmittelläden noch geöffnet haben, können Bürgerinnen und Bürger zudem folgende Ausgabestellen für gelbe Säcke: Zigarren Krings (Marktplatz, Mitte), städtischer Bauhof (Sandstraße 25, West), Homberger Frischemarkt (Steinhauser Straße 22), ACTIV Apotheke im real-Markt Breitscheid, An der Hoffnung 125, Apotheke am Handelshof (Daniel-Goldbach-Straße 21) und Zentralmateriallager (Robert-Zapp-Straße 3, beide Tiefenbroich) sowie in Hösel im CDK-Shop (Postfiliale, Bayernstraße 1) und im Kiosk Kremer, Bahnhofstraße 156.

In Ratingen-Ost konnte mit dem Kiosk an der Bruchstraße 50a eine neue Ausgabestelle dauerhaft gewonnen werden.