Velberts Alt-Bürgermeister Heinz Schemken ist gestorben

10150
Velberts Alt-Bürgermeister Heinz Schemken ist am Samstag, 27. Februar, im Alter von 85 Jahren gestorben. Foto: Mathias Kehren

Velbert/Kreis Mettmann. Velberts Alt-Bürgermeister Heinz Schemken ist gestorben. Das meldet der Rhythmus-Chor Neviges, dessen Protektor Schemken war.

“Große Trauer hat den Rhythmus-Chor Velbert-Neviges e.V. bis ins Mark getroffen. Alt-Bürgermeister und MdB 1983-2002 Heinz Schemken, Ehrenmitglied und Protektor des Rhythmus-Chors, ist am 27. 2. 2021 verstorben”, berichtet Brigitte Hagling, die Vorsitzendes des Vereins Rhythmus-Chor.

“Heinz Schemken, der den Rhythmus-Chor 45 Jahre lang liebevoll betreut und gefördert hat, oft auch als Gesangssolist die Konzerte bereichert hat, wird für immer in den Herzen bleiben.”

-Anzeige-

„Heinz Schemken, der zudem auf eine Gesangs- und Instrumental-Formation, die seinen Namen trägt, nämlich die Schemmi-Singers, stolz war”, so Brigitte Hagling, „ wird uns fehlen. Wir sind ihm für seinen intensiven Einsatz für den Chorgesang und für seine Heimatstadt Velbert auf ewig dankbar. Wir werden Heinz Schemken nicht vergessen.“

Heinz Schemken war zweimal Bürgermeister der Stadt Velbert, einmal von 1969 bis 1984, das zweite Mal von 1989 bis 1998. Außerdem gehörte Schemken von 1983 bis 2002 ununterbrochen dem Deutschen Bundestag an, in dem er den Norden des Kreises Mettmann vertrat. Von 1986 bis 2004 war Schemken zudem Bundesvorsitzender des Kolpingwerkes Deutschland.

Heinz Schemken wurde 85 Jahre alt.