19-Jährige bei Unfall an roter Ampel leicht verletzt

79
Im Stadtgebiet ist es zu einem Einsatz für den Rettungsdienst gekommen. Foto: Symbolbild (Polizei)
Im Stadtgebiet ist es zu einem Einsatz für den Rettungsdienst gekommen. Foto: Symbolbild (Polizei)

Mettmann. Bei einem Unfall auf der Wülfrather Straße ist am Sonntagnachmittag eine 19-Jährige leicht verletzt worden. 

Laut Polizei ereignete sich der Unfall gegen 15.45 Uhr. Eine 19-Jährige war zu dieser Zeit mit ihrem Seat Ibiza auf der Wülfrather Straße unterwegs. Als der ihr vorausfahrende Fahrer eines Ford Kuga an einer roten Ampel bremsen musste, fuhr die junge Wülfratherin laut Zeugen ungebremst auf den Wagen des 82-jährigen Mettmanners auf.

Durch die Wucht des Aufpralls wurden beide Autos schwer beschädigt, zudem lösten die Airbags aus. Die 19-jährige Seat-Fahrerin wurde laut Polizei bei dem Unfall leicht verletzt und vorsorglich mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht, das sie nach einer ambulanten Behandlung wieder verlassen konnte. Der 82-jährige Fahrer des Fords wurde bei dem Unfall nicht verletzt.

-Anzeige-

Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden liegt nach Schätzungen der Polizei im fünfstelligen Bereich. Die Kreuzung der Wülfrather Straße mit der “Außenbürgschaft” war für den Verkehr zeitweise gesperrt.