A3: Unfall am Kreuz Hilden fordert drei Verletzte

504
Polizeieinsatz im Stadtgebiet. Foto: Polizei/Symbolbild
Polizeieinsatz im Stadtgebiet. Foto: Polizei/Symbolbild

Hilden. Auf der A3 ist es am Morgen vor dem Autobahnkreuz Hilden zu einem Unfall mit drei Verletzten gekommen.

Laut Autobahnpolizei war ein 35-Jähriger aus Bergisch Gladbach mit einem Mercedes auf der A3 Richtung Oberhausen unterwegs. Verkehrsbedingt bremste er auf dem rechten Fahrstreifen bis zum Stillstand ab.

Hinter ihm konnte eine 23-jährige Rösratherin mit ihrem Daimler-Kastenwagen noch rechtzeitig bremsen. Einer 29-jährigen Kölnerin gelang das hingegen nicht. Die Fahrerin prallte mit ihrem Opel auf den Kastenwagen, dieser wiederum wurde auf den davorstehenden Mercedes geschoben.

Die 23-Jährige, ihr 32 Jahre alter Beifahrer und die 29-jährige Kölnerin verletzten sich so schwer, dass Rettungskräfte sie in ein Krankenhaus brachten.

Zwei Fahrstreifen wurden zeitweise gesperrt. Die maximale Staulänge betrug neun Kilometer. Die Polizei schätzt den Gesamtschaden auf rund 32.000 Euro.