87-Jähriger baut Unfall und flüchtet

586
Speziell ausgebildete Ermittlerinnen und Ermittler der Direktion Verkehr der Kreispolizeibehörde Mettmann bearbeiten Unfallfluchten. Foto: Symbolbild (Polizei)
Speziell ausgebildete Ermittlerinnen und Ermittler der Direktion Verkehr der Kreispolizeibehörde Mettmann bearbeiten Unfallfluchten. Foto: Symbolbild (Polizei)

Ratingen. Wie die Polizei in Ratingen mitteilt, hat sich in der Zeit zwischen 16.35 und 16.45 Uhr nach dem Stand aktueller Ermittlungen an der Werdener Straße eine Unfallflucht ereignet.

Laut Polizei beschädigte ein 87-jähriger Ratinger mit seinem Fiat beim Ausparken einen grauen Suzuki. Der Mann entfernte sich sodann von der Unfallstelle, ohne eine Schadenregulierung zu ermöglichen.

Ein Zeuge hatte jedoch gesehen, wie der Senior mit seinem Fiat beim Rangieren gegen den Suzuki gefahren war. Er notierte sich das Kennzeichen. So konnte die Polizei die Verkehrsunfallflucht aufklären.

-Anzeige-

Insgesamt entstand ein von der Polizei auf etwa 700 Euro geschätzter Gesamtschaden. Gegen den Verursacher wurde ein Verfahren eingeleitet.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Ratingen, Telefon 02102 9981-6210, jederzeit entgegen.