„Pflege-Scouts“: Hilfe vor der Beratung durch den Medizinischen Dienst jetzt auch in Wülfrath

296
Sogenannte "Pflege-Scouts" gibt es jetzt auch in Wülfrath: Organisator Erwin Knebel, Arbeitsgemeinschaft "Wir Verbraucher", mit den Scouts Conny Weimer und Ilona Fenko. Foto: Peter Zwilling

Wülfrath. Ehrenamtliche sogenannte „Pflege-Scouts“ bereiten Pflegebedürftige und Angehörige auf den Besuch des Medizinischen Dienstes vor.

Wer pflegebedürftig wird, kann Leistungen aus der Pflegeversicherung beantragen. Ob und welche Leistungen gewährt werden, entscheidet sich nach der Begutachtung durch den Medizinischen Dienst der Krankenversicherung.

Dieser Besuch führt jedoch bei vielen Antragstellern zu Unsicherheiten und Aufregungen. Hier bieten die „Pflege-Scouts“ Unterstützung in einem persönlichen Gespräch vor dem angekündigten Besuch an.

Dieser Service kann nun auch in Wülfrath in Anspruch genommen werden. Die Arbeiterwohlfahrt Wülfrath und die Arbeitsgemeinschaft der Verbraucher im Kreis Mettmann e.V. haben jetzt eine entsprechende Kooperation beschlossen.

Als „Pflege-Scouts“ sind in Wülfrath Ilona Fenko und Conny Weimer künftig ehrenamtlich unterwegs. Für die Nutzer ist der Besuch der „Pflege-Scouts“ somit kostenlos.

„Pflege-Scouts“ sind seit 2018 in mehreren Städten des Kreises Mettmann tätig – mit großer Resonanz. Im Jahr 2019 wurden sie als Projekt des Jahres mit dem Bundespreis Verbraucherschutz ausgezeichnet.

Peter Zwilling, AWO-Vorsitzender in Wülfrath, hofft, dass sich noch weitere engagierte Bürger melden, die als „Pflege-Scouts“ mitarbeiten wollen.

Zu erreichen sind die „Pflege-Scouts“ unter Telefon 0176 76 73 53 16 oder per Mail unter info@pflege-scouts.me. Weitere Informationen gibt es unter www.pflege-scouts.me.