“Inner Wheel” spendet an Frauen- und Kinderschutzhaus

43
SKFM-Vorstandvorsitzende Lilo Löffler, IWC-Vizepräsidentin Annegret Wahlers, IWC-Präsidentin Andrea Neumann, SKFM-Bereichsleiterin Eva-Maria Düring. Foto: SKFM Mettman
SKFM-Vorstandvorsitzende Lilo Löffler, IWC-Vizepräsidentin Annegret Wahlers, IWC-Präsidentin Andrea Neumann, SKFM-Bereichsleiterin Eva-Maria Düring. Foto: SKFM Mettman

Kreis Mettmann. Anlässlich des Weltfrauentages hat der “Inner Wheel”-Club an das Frauen- und Kinderschutzhaus des SKFM im Kreis Mettmann gespendet. 

Bereits seit 1911 gibt es den Weltfrauentag, an dem sich Menschen weltweit für Frauenrechte, die Gleichstellung der Geschlechter und gegen Gewalt an Frauen stark machen. Auch in diesem Jahr fanden rund um den 8. März verschiedene Aktionen statt, die den Blick auf bestehende Diskriminierung und Ungleichheiten lenken. Neben zahlreichen Veranstaltungen, die Pandemie-bedingt ins Netz verlagert wurden, hatten Engagierte für Frauenrechte in vielen Ländern auch zu Protestkundgebungen aufgerufen.

„Wir haben uns bewusst diesen Tag ausgesucht, um unsere Solidarität mit gewaltbetroffenen Frauen erneut zum Ausdruck zu bringen,“ erklärten Präsidentin Andrea Neumann und Vizepräsidentin Annegret Wahlers, die stellvertretend für die vielen engagierten Frauen des “Inner Wheel”-Clubs Hilden-Haan-Neandertal die großzügigen Spenden überreichten.

-Anzeige-

SKFM-Vorstandsvorsitzende Lilo Löffler weiß um die Bedeutung dieses regelmäßigen Engagements für das Frauen- und Kinderschutzhaus in SKFM-Trägerschaft für den Kreis Mettmann und dankte den Spenderinnen ganz herzlich: „Seit vielen Jahren leisten Sie wertvolle und ganz konkrete Unterstützung und Hilfe. Neben den materiellen Zuwendungen ist es aber vor allem auch die ermutigende und stärkende Botschaft an Frauen, die Gewalt und Traumata erlebt haben – Ihr seid nicht allein!“

„Wenn sie im Frauenhaus ankommen, haben die Frauen häufig nicht mehr dabei als die Kleidung, die sie tragen,“ berichtete SKFM-Bereichsleiterin Eva-Maria Düring. „An nützliche und pragmatische Dinge, die für einen Neuanfang nach dem Frauenhausaufenthalt notwendig und hilfreich sind, ist in dieser Ausnahmesituation gar nicht zu denken.“

An dieser Stelle setzt die Hilfe des “Inner Wheel”-Clubs an. So freuten sich Lilo Löffler und Eva-Maria Düring über die verschiedenen Pakete mit Wasserkochern, Toastern und Kaffeemaschinen, die vielen Frauen und ihren Kindern den Start in ein gewaltfreies Leben in einer neuen Wohnumgebung praktisch erleichtern werden.