Mottowagen-Contest: Sogar Jacques Tilly überrascht von Kreativität

245
Siegerehrung im ganz kleinen Kreis (von links): Kinderprinz Jonas II., Anna (7), die Brüder Theo (11) und Thies (8) sowie Prinzessin Nele I. Foto: Stadt Ratingen
Siegerehrung im ganz kleinen Kreis (von links): Kinderprinz Jonas II., Anna (7), die Brüder Theo (11) und Thies (8) sowie Prinzessin Nele I. Foto: Stadt Ratingen

Ratingen. Zu Karneval hatten die städtischen Jugendzentren einen Malwettbewerb ausgerufen, gesucht wurde der schönste Mottowagen. Nun stehen die Sieger fest.

Die Resonanz war enorm: Fast 200 bunte Bilder flatterten als Ergebnis in die Jugendzentren. Witzig, phantasievoll und kreativ haben die Kinder ihre Ideen zu Papier gebracht. Entsprechend schwer fiel die Entscheidung, aus den vielen Einsendungen eine Siegerin oder einen Sieger zu küren.

Im Jugendzentrum „Lux“ fand die Siegerehrung statt, die aufgrund der Corona-Lage nur ganz klein ausfallen konnte. So nahm stellvertretend für alle Siegerinnen und Sieger in der Altersgruppe sechs bis sieben Jahre die kleine Anna ihren Preis entgegen. In der Altersgruppe acht bis zehn Jahre gewann die Idee der Brüder Thies und Theo. Überreicht wurden die Preise vom Ratinger Kinderprinzenpaar Nele I. und Jonas II., die sich extra für diesen Anlass auf den Weg ins „Lux“ gemacht hatten.

Thies und Theo konnten sich gleich doppelt freuen: Jacques Tilly, der bekannte Düsseldorfer Mottowagen-Bauer, hatte ebenfalls als Juror die vielen Bilder der Ratinger Kinder begutachtet und bewertet. Der Künstler sei sehr überrascht von der großen Vielfalt und Kreativität gewesen, so die Stadt Ratingen. Auch für ihn sei es alles andere als leicht, die drei besten Ideen pro Kategorie zu bestimmen. Das Bild der zwei Brüder sei aus seiner Sicht aber eindeutig siegerwürdig.

Die Jugendzentren danken allen Kindern für ihre Teilnahme. Wer sein Kunstwerk zurück haben möchte, kann dies im Jugendzentrum an der Turmstraße 5 abholen. Alle Bilder sind auch online zu sehen: www.lux-ratingen.de.