Brand an der Bahnstraße: Ursache vermutlich heiße Zigarettenasche

113
In einem Mehrfamilienhaus an der Bahnstraße brannte es. Foto: Feuerwehr Mettmann
In einem Mehrfamilienhaus an der Bahnstraße brannte es. Foto: Feuerwehr Mettmann

Mettmann. Am Freitagabend ist es an der Bahnstraße in einem Mehrfamilienhaus zu einem Brand gekommen. Die Polizei geht davon aus, dass fahrlässiges Verhalten das Feuer verursacht hatte.

-Anzeige-

Am Freitagabend rückte die Mettmanner Feuerwehr an die Bahnstraße aus. In einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses ist ein Brand ausgebrochen. Nach Abschluss der Löscharbeiten und Durchführung von Lüftungsmaßnahmen wurde die Einsatzstelle an die Polizei übergeben.

Die Behörde beschlagnahmte die vorübergehend unbewohnbar gewordene Brandwohnung und leitete Ermittlungen zur Brandursache ein. Das Ordnungsamt der Stadt Mettmann kümmerte sich um eine ersatzweise Unterkunft für den 52-jährigen Wohnungsinhaber.

Inzwischen liegt das Ergebnis der polizeilichen Ermittlungen, durchgeführt von Brandexperten des Kommissariats 11, vor. Demnach wurde das Feuer durch den fahrlässigen Umgang mit heißer Zigarettenasche verursacht.

Durch das Feuer entstand laut Polizei ein geschätzter Gebäude- und Sachschaden in Höhe von 10.000 Euro.