Schwerer Sturz in Linienbus nach Vollbremsung

248
Auf der innerörtlichen Bahnhofstraße (B228) ereignete sich am Montag der Unfall. Foto: Polizei
Auf der innerörtlichen Bahnhofstraße (B228) ereignete sich am Montag der Unfall. Foto: Polizei

Haan. Am Montag ist eine 67-Jährige in einem Linienbus schwer gestürzt. 

Der Vorfall ereignete sich laut Polizei am frühen Montagabend gegen 17.50 Uhr. Der 48-jährige Fahrer eines Linienbusses war auf der Bahnhofstraße in Fahrtrichtung Hilden unterwegs, als er verkehrsbedingt eine Vollbremsung durchführen musste. Das gab der Busfahrer gegenüber der Polizei an. Ein vorausfahrendes Auto habe aus ungeklärter Ursache stark abgebremst.

Bei dem Bremsmanöver verlor eine 67-Jährige, die als Fahrgast mit dem Bus unterwegs war, das Gleichgewicht. Die Frau stürzte und zog sich dabei so schwere Verletzungen zu, dass sie mit einem Rettungswagen in ein örtliches Krankenhaus gebracht werden musste. Dort wurde sich stationär aufgenommen.

Die Polizei hat Ermittlungen eingeleitet, um die Unfallursache zu klären. Insbesondere der Grund der Vollbremsung des Busses und der starken Bremsung des vorausfahrenden Fahrzeugs stehen dabei im Mittelpunkt. Das Auto soll ein Mettmanner Kennzeichen gehabt haben.

Weitere sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Haan, Telefon 02129 9328-6480, auch weiterhin jederzeit entgegen.